Weiterbildung – Pflegeplanung Herbst 2016

Durch die Novelle 2016 des Gesundheits- und Krankenpflegegesetzes wurde der Kompetenzbereich der Pflege erweitert.
Zu den Kernkompetenzen der diplomierten Pflegepersonen zählt der Pflegeprozess.

Diesen selbstständig und eigenverantwortlich durchzuführen ist uns ein großes Anliegen. Wir haben dazu im Herbst 2016 eine 9-tägige Fortbildungsreihe im Gesundheitspädagogischen Zentrum der Landessanitätsdirektion für Tirol besucht.

Ziel dieser Schulung ist es, die Pflege (-tätigkeiten) für den Alltag individuell und bewohnerbezogen zu planen. Mittels Befragung, Beobachtung und körperlicher Untersuchung des Bewohners wird festgestellt, was kann der Bewohner selbst und wobei wird Hilfe und Unterstützung benötigt, um den Alltag möglichst selbstständig bewältigen zu können.

Gemeinsam mit dem Bewohner werden Pflegeziele angestrebt, die die Gesundheit und das Wohlbefinden sowie die Pflegequalität steigern, auch die Ressourcen des Bewohners werden dabei berücksichtigt.

Dadurch zeigt sich, dass durch eine gute Planung, die Einschränkungen der Bewohner aufgrund Alter, Krankheit oder Behinderung durch ausgebildeter Pflegekräfte aus verschiedensten Bereichen unterstützt
und die Lebensqualität erhöht wird.

DGKP Waltraud Schoner und DGKP Kathrin Schoner

Das könnte Dich auch interessieren …